Crow-Mountain-Survival-Team in Wulsbüttel erfolgreich

Mit einem Doppelsieg im Einzel und der Goldmedaille im Teamwettbewerb hat sich das Crow-Mountain-Survival-Team des ATS Buntentor über die 12 km beim 4. Lakerun in Wulsbüttel erneut bärenstark gezeigt und den Mannschaftssieg von Winterberg aus dem April wiederholen können. Nach häufig wechselnden Positionen auch innerhalb des eigenen Teams, setzte sich am Ende Tim Krüger in  1:19:09 vor Gerrit Lubitz in 1:20:21 durch. Der Lakerun-Sieger von 2015 an gleicher Stelle hatte sich dabei von Platz sieben bei Kilometer Zwei Platz um Platz nach vorne gearbeitet und bis etwa 200 Meter vor dem Ziel noch in Führung gelegen, war dann aber, wie schon im April in Winterberg, an einer Folge von gleich sechs Hindernissen kurz vor dem Ziel noch abgefangen worden.

Ein komplettes ATS-Siegertreppchen verhinderte Frank Thoms (Niedersächsische Landgesellschaft mbH), der in 1:20:58 vor dem dritten Buntentorer, Sebastian Baumann (1:22:06) ins Ziel kam. Mit Ralf Simon-Würker folgte bereits auf dem sechsten Gesamtplatz der vierte Mann des siegreichen ATS-Teams in 1:23:08 und auch OCR-Debütant Thomas Langhorst konnte sich auf Rang acht in 1:31:27 noch in den Top Ten platzieren. Es folgten unter den 385 Finishern Steffen Süßenbach (Platz 25. 1:47:14), Andre Hilken (Platz 35; 1:52:44) und Bernd Henne (Platz 36; 1:54:27).

Die Mannschaft des ATS Buntentor gewann die Teamwertung souverän in 5:21:27 vor dem Fit for me Team (6:45:03) und der Niedersächsischen Landgesellschaft mbH in 7:04:27.

Für die kommenden Wochen legen die Aktiven ihren Schwerpunkt neben dem Training nun auf die Vorbereitung zum Crow Mountain Survival am 23.09., für den noch einige Hindernisse erstellt werden müssen. Interessierte können sich am 29.07. und 12.08. jeweils ein Bild vom neuen Stand des Parcours machen oder sich unter https://crow-mountain-survival.de/anmeldung/ direkt für den Crow Mountain Survival am 23.09. anmelden!