Corona-Pandemie – Hygienekonzept

Stand Hygienekonzept 1. September 2020, Grundlage 14. Coronaverordnung der Freien Hansestadt Bremen vom 25. August 2020

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

damit wir den Crow Mountain Survival auch während der Corona-Pandemie durchführen können, sind wesentliche Veränderungen und Anpassungen notwendig geworden, die sich aus der Coronaverordnung der Freien Hansestadt Bremen ableiten lassen.

Uns als Veranstalter, Ausrichter und Gastgeber sind diese Veränderungen und Anpassungen an vielen Stellen nicht leicht gefallen, wir hoffen aber auf Euer Verständnis und Eure Mithilfe, damit der Crow Mountain Survival auch in diesem Jahr unter den erschwerten Bedingungen stattfinden kann und wir so das Infektionsrisiko für alle beteiligten Personen minimieren.

Wir haben ein umfangreiches mehrseitiges Hygienkonzept ausgearbeitet, und möchten Euch an dieser Stelle die für Euch wichtigsten Punkte kurz vorstellen. Es handelt sich hierbei um für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbindliche Regeln, die unbedingt befolgt werden müssen! Bitte beachtet, dass die Corona-Pandemie eine sehr dynamisch ist, so kann es durchaus sein, dass wir auch das Hygienekonzept und die Regeln auch kurzfristig anpassen müssen!

Die folgenden Punkte sind – wie zuvor geschrieben – nur eine kurze Zusammenfassung des Hygienekonzepts:

  • Nur gesund zum Crow Mountain Survival: Geht nur zum Crow Mountain Survival, wenn Ihr gesund seid. Bleibt mit Husten, Halsschmerzen oder Fieber zu Hause. Denn diese Symptome können auf COVID-19 hinweisen.
  • Eine der Grundlagen für die Durchführung des Crow Mountain Survivals ist, dass maximal 400 Personen zeitgleich an der Veranstaltung teilnehmen. Zu diesen Personen gehört Ihr, unser Team und Zuschauer. Aus diesem Grunde haben wir verbindliche Regeln aufgestellt und Veränderungen an der Veranstaltung vorgenommen:
    • Die Startnummernausgabe erfolgt in diesem Jahr schon bereits in der Woche bei Absolute Run Bremen, Am Wall 143, 28195 Bremen; die genauen Zeiten teilen wir Euch noch mit. Sofern Ihr aus Bremen oder Umgebung kommt bitten wir Euch, Eure Startnummern auch schon vorher abzuholen. Für diejenigen denen das nicht möglich ist wird es die Startnummernausgabe auch noch vor Ort geben.
    • Wir werden in diesem Jahr auf die 5€ Pfand für den Zeitmesschip verzichten! Bitte gebt uns diesen aber trotzdem wieder zurück 🙂
    • Leitkonzept Leider werdet Ihr Euch in diesem Jahr nicht so frei auf dem Gelände bewegen können, wie Ihr es aus den Vorjahren gewohnt seid. Wir werden die Wege und Bereiche entsprechend markieren, trassieren und absperren. Bitte haltet Euch an das Leitkonzept! So ist der
      • Eingang kurz vor der Jugendbildungstätte Bremen Lidice-Haus (Weg zum Krähenberg 33A, 28201 Bremen),
      • der Ausgang am „Haupteingang“ (Weg zum Krähenberg 1, 28201 Bremen).
    • Zuschauer sind in diesem Jahr nicht gestattet; Teilnehmer beim Kidsrun dürfen mit einer Begleitperson auf das Gelände.
    • Entzerrte Startzeiten Um die maximale Zahl der Personen möglichst gering zu halten haben wir die Startzeiten entzerrt:
      • Kidsrun: 9:30 Uhr,
      • 5km Lauf: 9:45 Uhr
      • 10/15km Lauf: 12:00 Uhr
    • Außerdem sortieren wir Euch nach Eurer erwarteten Zielzeit (schnellster Teilnehmer zuerst…); habt Ihr uns bis zum Anmeldeschluss keine Zielzeit genannt startet Ihr am Ende des Feldes! Dazu werden Euch zudem einzeln in Abstand von 10 Sekunden beim 5km Lauf und im Abstand von 5 Sekunden beim 10/15km Lauf auf die Strecke lassen.
    • Es wird einen Start in Intervallen geben:
      • Kidsrun: 20 Sekunden
      • 5km Lauf: 10 Sekunden
      • 10/15km Lauf:5 Sekunden
    • Auch in der Mannschaftswertung müssen wir Anpassungen vornehmen! Leider ist es nicht möglich, einen gemeinsamen Start & Zieleinlauf – alle Mannschaftsmitglieder müssen gleichzeitig ins Ziel kommen – durchzuführen. Stattdessen lauft Ihr in diesem Jahr einzeln, wir addieren nachher die Zeiten der 3 schnellsten Mitglieder Eurer Mannschaft zu Eurer Mannschaftszeit, die schnellste Mannschaftszeit gewinnt.
    • Nicht zu früh da sein Wir bitten Euch, dass Ihr für den Kidsrun & 5km Lauf frühestens ab 9:00 Uhr und für den 10/15km Lauf frühestens ab 11:15 Uhr auf dem Gelände seid!
    • Kommt wenn möglich bitte schon in Eurem Laufoutfit; Ihr könnt gerne einen Trainingsanzug drüber tragen. Eure Kleiderbeutel könnt Ihr wie gewohnt bei uns deponieren.
    • Kein Rahmenprogramm In diesem Jahr werden wir leider komplett auf das Rahmenprogramm wie das gemeinsame aufwärmen, Kinderschminken, Hüpfburgen und auch die Siegerehrung verzichten!
    • Zielverpflegung & Medaille Im Ziel bekommt Ihr von uns ein Beutel mit Verpflegung, Erfrischung und Eurer Medaille.
    • Duschen stehen Euch in diesem Jahr leider nicht zur Verfügung.
    • Nicht lange aufhalten Leider müssen wir Euch in diesem Jahr darum bitten, dass Ihr Euch nach dem Zieleinlauf möglichst schnellt akklimatisiert, Eure Kleiderbeutel abholt und uns danach auch wieder verlasst. Wir werden im Ziel einen Fotografen haben und werden Euch Eurer Bilder (wie bei uns immer üblich!) für denen eigenen Gebrauch und nicht kommerziellen Zwecken kostenfrei zur Verfügung stellen; bitte seht daher von eigenen Aufnahmen in diesem Jahr ab.
  • Abstand halten Haltet einen Mindestabstand von 2 Metern. Auf der Strecke kann es Überholverbote geben, diese sind entsprechend gekennzeichnet. Vor allem bei der Benutzung der Hindernisse solltet ihr auf genügend Abstand achten; Hindernisse dürfen nur allein bewältigt und oder überquert werden. Sollte mehr als eine Person zulässig sein, ist dieses entsprechend gekennzeichnet. Die Begleitperson bei den Kinderläufen, die nicht zum selben Haushalt gehören, halten ebenfalls 2 Meter Abstand voneinander.
  • Verantwortung übernehmen Besonders jetzt ist es wichtig, unsere Pflichten gemeinsam aufmerksam wahrzunehmen. Weist andere Teilnehmer höflich darauf hin, falls Ihnen Hygiene- und Abstandsregeln nicht bekannt sein sollten (versucht nicht, diese Regeln selbständig durchzusetzen!) oder informiert unsere Ordner, wenn sich Teilnehmer nicht an die Hygiene- und Abstandsregeln halten sollten.
  • Hände waschen Wascht euch vor und nach dem Crow Mountain Survival gründlich die Hände – etwa 20 Sekunden mit Wasser und Seife. Am Ein- und Ausgang zum Crow Mountain Survival wird Desinfektionsmittel für die Hände vorgehalten.
  • Handschuhe tragen Ab überqueren der Startlinie und bis zum Zieleinlauf gilt eine (Sport-) Handschuhpflicht! Die Kontaktflächen der Hindernisse werden in regelmäßigen Abständen gereinigt bzw. desinfiziert.
  • Nicht ins Gesicht fassen Achtet darauf, dass Ihr Euch möglichst nicht ins Gesicht fasst, damit keine Viren über Mund, Nase oder Augen in euren Körper gelangen.
  • In die Armbeuge niesen Niest und hustet ausschließlich in die Armbeuge, damit kein Speichel oder Nasensekret in die Umgebung versprüht wird.
  • Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss ab Betreten des Veranstaltungsortes bis zur Startlinie und ab Überqueren der Ziellinie getragen werden, wir stellen Euch hier. Solltet jemanden sehen, der keine Mund-Nasen-Bedeckung trägt geht bitte nicht automatisch davon aus, dass diese Person vorsätzlich unserer Regel missachtet – wir kennen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die unter die vorgenannten Bestimmungen fallen und daher keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen! Wir werden Euch beim betreten des Geländes am Eingang und nach dem Zieleinlauf in Eurem Verpflegungsbeutel jeweils eine neue Einwegmaske zur Verfügung stellen; Ihr müsst diese Masken daher nicht den kompletten Lauf bei Euch tragen. Folgende Personen müssen keine Masken tragen; wenn Ihr zu diesen Personenkreis gehört bitten wir Euch, das uns vorab mitzuteilen damit mögliche Missverständnisse erst gar nicht entstehen:
    • Kinder unter 6 Jahren
    • Gehörlose oder schwerhörige Menschen + begleitende und kommunizierende Personen
    • Bei Behinderung, Schwangerschaft oder aus gesundheitlichen Gründen

Sofern Ihr mit diesen Änderungen nicht einverstanden seid bieten wir Euch an, dass Ihr Euren Startplatz bis zum 15. September kostenfrei auf das Jahr 2021 übertragen könnt.

Euer Crow Mountain Survival Orga Team!


Revisionen:

  1. September 2020: Klarstellung in “Wir werden Euch beim betreten des Geländes am Eingang und nach dem Zieleinlauf in Eurem Verpflegungsbeutel jeweils eine neue Einwegmaske zur Verfügung stellen; Ihr müsst diese Masken daher nicht den kompletten Lauf bei Euch tragen.